Crying Wolf's Ridgebacks
Die Löwenjäger aus dem Bayerischen Wald

Das Gebiss Deines Hundes

Welpen und Ihre ersten Zähne

Wenn die Welpen etwa 3 Wochen alt sind, kommen in der Regel die ersten Milchzähne durch. Welpen brauchen ihre Milchzähne, um feste Nahrung zerkauen zu können. Ein Welpe muss auch lernen, wie man seine Zähne benutzt. Welpen benutzen ihre Zähne, um zu lernen. Sie müssen wissen, wie hart sie beißen können. Im Wurf lernen sie das, indem sie ihre Wurfgeschwister ‘beißen‘. Wenn sie zu stark zubeißen, folgt eine Reaktion. Ein Welpe benutzt auch seine Zähne, um Dinge zu untersuchen. Welpen haben eben keine Hände, um Dinge festhalten oder betasten zu können. 

Das Gebiss Deines Hundes - Quelle: https://www.medpets.de/hundebiss/

Ein Welpe hat nur 28 Zähne und nicht wie der erwachsene Hund 42. Jeder Welpe hat dann oben und unten jeweils drei Schneidezähne, zwei Fangzähne auf jeder Seite und drei Backenzähne oben und unten auf jeder Seite (Prämolaren), so wie auf nachfolgendem Bild.

Im Alter von vier Monaten beginnt nun auch der Zahnwechsel mit dem Ausfallen der ersten Schneidezähnchen. Der Welpe hat nun einen großen Kaudrang, den Sie mit Kauspielzeug unterstützen können. Bis zum sechsten Monat spätestens aber bis zum achten Monat sollte der Zahnwechsel abgeschlossen sein.


Zahnwechsel ? Wann ?

Zahntyp

Milchgebiss

Durchbruchszeit

Bleibendes Gebiss

Wechselzeit

Schneidezähne (Incisivi)

i1

i2

i3

3–6 Wochen

I1

I2

I3

3–5 Monate

Fang-/ Eckzähne (Canini)

c1

2–5 Wochen

C1

5–7 Monate

Vordere Backenzähne (Prämolaren)

p2

p3

p4

5–6 Wochen

P1

P2

P3

P4

4–5 Monate


5–6 Monate

Hintere Backenzähne (Molaren)

M1

M2

M3

4–5 Monate

5–6 Monate

6–8 Monate


Die Zähne des erwachsenen Hundes

Das erwachsene Hundegebiss besteht aus 42 Elementen und zwar aus:

  • 12 Schneidezähnen, 6 im Ober- und 6 im Unterkiefer
  • 4 Fangzähne, 2 im Ober- und 2 im Unterkiefer
  • 16 Prämoralen, 8 im Ober- und 8 im Unterkiefer
  • 10 Molaren, 4 im Ober- und 6 im Unterkiefer


Hunde waren schon immer Fleischfresser. Ihr Gebiss verfügt über Schneidezähne, um das Fleisch von den Knochen zu nagen. Mit den Fangzähnen wir die Beute gepackt und festgehalten. Die Zähne reißen auch das Fleisch aus der Beute. Das erwachsene Gebiss hat 2 Arten von Backzähne, nämlich die Prämolaren (vordere Backenzähne) und die Molaren (hinteren Backenzähne). Diese Backenzähne fehlen im Milchgebiss.




Quelle: https://www.medpets.de/hundebiss/