Crying Wolf's Ridgebacks
Die Löwenjäger aus dem Bayerischen Wald

Charming Love  - C Wurf - 

Vom ersten Tropfen bis zum ersten Welpen

05.05.2021

Wie immer Mittwochs habe ich im Homeoffice gearbeitet. Als der Postbote klingelte sprangen beide Hunde auf und Djani verlor dabei einen rießen großen dunkelbraunen Blutsfleck. Schockstarre bei mir... kann es sein? Kann es wirklich sein, dass sie endlich läufig ist. Da ich am Nachmittag eh einen Termin beim Tierarzt hatte dachte ich mir... würde ja passen, also weiter beobachten und abwarten was Onkel Doc sagt. Beim Tierarzt dann habe ich Djani  nochmals komplett durchchecken lassen. Blutwerte, Herz und das Allgemeinbefinden sind super und ohne Befund. Die Tupferprobe wurde untersucht und naja... so richtig bestätigen konnte er mir die Läufigkeit nicht... aber wir werden sehen. Auf jeden Fall wurde erstmal eine Bakteriologische Untersuchung eines Abstriches beauftragt... sicher ist sicher und dann wissen wir mehr. Der Tierarzt war mal wieder sehr von Djani`s Wesen begeistert. Fremde Hunde, fremde Menschen, der Geruch nach Desinfektionsmitteln und komische Apparate, usw., usw. mit nichts war sie aus der Ruhe zu bringen.


07.05.2021

Wieder klingelt es an der Tür und wieder sind die Mädels mit mir dort um nachzuschauen. Als ich mich Umdreh .. seh ich ihn!!! Wieder ein Blutsfleck!! Jeahhh ich hab mich also doch nicht getäuscht!!! Djani ist LÄUFIG! Im Laufe des Tages finde ich immer mehr Tropfen und bin mir nun absolut sicher, ja das Abenteuer C Wurf hat begonnen! 


08.05.2021

Anruf vom Tierarzt: der bakteriologische Abstrich ist ohne Befund. Wir haben gleich für nächste Woche die erste Progesteron  Bestimmung und nächste Untersuchung ausgemacht. Sandra und Tami wissen natürlich inzwischen auch schon das wir Sie bald wieder besuchen werden. Hach was bin ich aufgeregt und glücklich... jetzt heißt es ganz ganz feste Daumen drücken. 


09.05.2021

Heute ist Muttertag... und ich muss die ganze Zeit dran denken, ob wohl Djani auch bald Mama wird...


12.05.2021

Wir sind zum Tierarzt gefahren um den Progesteron Wert bestimmen zu lassen. Dieser zeigt an, wann der optimale Zeitpunkt zum Decken ist. Aber es ist bei uns noch alles im grünen Bereich. Djani hat es nicht eilig. 


13.05.2021

Heute ist Vatertag, da zeig ich Euch einfach noch mal ein Bild von unserem hoffentlich zukünftigen Welpenpapa Tami:


15.05.2021

Wir haben den nächsten Progesteron Test. Langsam... ganz langsam beginnt dieser zu steigen. 


17.05.2021


Sooo Djanilein, wie schaut es aus?? Langsam werde ich ein wenig nervös. Der Abstrich und der heutige Progesteron zeigen... es geht bald los. Die Jungs aus der Umgebung stehen an der Tür Schlange und dann haben Sandra und ich, beim spazieren mit den Hunden heute auch noch fast zeitgleich, jeder ein 4 blättriges Kleeblatt gefunden... bitte lass es ein gutes Omen sein!

Morgen Früh fahren wir gleich noch mal zum Testen um zu sehen, wie es weiter geht...



18.05.2021

Uhaaaa Djani macht es so spannend, der Wert steigt und wir werden wohl heute mal unsere Köfferchen packen. Morgen früh noch einen abschließenden Test und dann gehts hoffentlich los in Richtung Tami!


19.05.2021

Der TA sagt gogogogogogoooooo und somit düsen wir los zu Sandra und Ihrem Tami. Da ich mal wieder einen wahrscheinlich viel zu flotten Zahn gefahren bin, waren wir Mittags bereits bei den Mashambanis. 

Tami und Djani waren Feuer und Flamme und hin und weg. Einzigst über den Ort des Geschehens waren sie sich uneinig. Hinter der Hecke? Im schattigen Gang oder doch lieber auf der Wiese. Sie konnten sich letzendes dann doch einigen und Djani verlor ihre Unschuld einfach mitten dort vor der Haustüre. Nicht nur ich hatte ein dickes Grinsen im Gesicht, sondern Sandra auch. Was für ein rießen großer Stein mir dabei vom Herzen gefallen ist, könnt ihr nur erahnen.


20.05.2021

Ups they dit it again... und danach lagen sie tiefenentspannt im Schatten und dösten Seite an Seite vor sich hin.




21.05.2021

Alle guten Dinge sind 3! Tami winselte im Haus so sehr nach seiner Schnecke Djani, dass wir uns erbarmten und den beiden noch ein drittes Date gönnten. Sie hatten wieder richtig viel Spaß miteinander und ließen es ordentlich krachen... uppsss rot werd... 

Leider hieß es aber direkt danach dann wirklich schon wieder Abschied nehmen. Wie gern wären Djani und ich noch eine Weile geblieben, aber die Pflicht ruft nun mal zu Hause. Auf dem Heimweg, ich konnte es kaum glauben, ist doch dann tatsächlich eine Storch bei mir übers Auto geflogen. Bitte was ist das für nen Zufall? 750 km Autobahn und dann fliegt er genau über mein Auto???? Das muss doch ein Zeichen gewesen sein. 


23.05.2021

Nachdem Djani zuhause von Dasha ausgiebig begutachtet und beschnüffelt wurde, legte sie sich direkt hin und widmet sich seit dem ausgiebig ihren Liebeskummer.

Jetzt in den ersten Tagen kann man leider noch nicht feststellen, ob es geklappt hat und Djani trächtig ist. 

Die Spermien haben die Eizellen befruchtet und diese machen sich langsam aber sicher auf den Weg in Richtung Gebärmutter. Die Zellen teilen sich immer mehr und werden zu sogenannten Zygoten. Diese verteilen sich dann innerhalb der ersten beiden Wochen gleichmäßig auf die Gebärmutterhörner.

Djani schläft viel und ist mega verfressen. Wir kuscheln ganz viel und sind einfach guter Dinge!

Befruchtung der Zelle in den Eileiterampullen am Tag 3 nach dem Deckakt.

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals. Ab den 4. Tag beginnen die ersten Zellteilungen.

Die Zellteilung zieht sich die nächsten Tage hin und es entstehen Zygoten. Diese sind ca. einen zehntel Millimeter groß.

Gegen Ende der ersten Trächtigkeitswoche entwickeln die sich immer mehr teilenden Zellen zu Blastozysten. 


24.05.2021 - Tag 6

Djani hat Heißhunger. Sie erhofft sich einen Futternapf, der sich wie im Schlarrafenland immer wieder von selbst füllt...  Aber s´Frauli ist leider Knüppelhart und gibt dem armen Djanilein nicht mehr. Rabenmutti die. 


30.05.2021 -Tag 12

lalallaala vielleicht nur noch 1238 Stunden.... lalalallaalaaal bis die kleinen Honkey Donkys landen sollten. 


26.05.2021 - Tag 8

Ca. am 8. Tag entwickeln sich die kleinen Maulbeerkeime zu Blastozyten und ab diesen Zeitpunkt spricht man dnan auch bereits von kleinen Embryonen. Sie wandern nun langsam aber sicher in Richtung Gebärmutter. 


02.06. 2021 Tag 15

Gut eingebettet in eine Schutzschicht (Zona Pellucida) erreichen die kleinen Embryonen nach und nach die Gebärmutter. Dort schlüpfen Sie zwischen dem 13. und 15. Tag aus der Schutzschicht um weiter wachsen zu können. Zunächst liegen sie dort für ca. 5 - 7 Tage frei. Sie verteilen sich langsam gleichmäßig auf die Gebärmutterhörner. 


03.06.2021 - Tag 16 

Ein Schleimfaden - ja ein Schleimfaden habe ich heute beim Spaziergang entdeckt... eigentlich sollte der ja erst so um den 21 Tag sichtbar werden, aber irgendwie kennt Djani wohl meine Ungeduld und hat Erbarmen und gibt mir schon ein paart Tage früher das erlösende Zeichen. Wusstet Ihr, dass man sagt, wenn ein Schleimfaden gesichtet wird, dann ist es ein sicheres Anzeichen für die Trächtigkeit - ach wie schön wäre es, wenn es geklappt hat. Der Nidations Schleim ist ein Hinweis darauf, dass die Einnistung der Eizellen in die Gebärmutter begonnen hat. Es kann natürlich auch sein, dass die kleinen Embryonen , welche bereits die ersten Gehirnanlagen haben uns einfach nur ein Zeichen senden wollten, dass Sie da sind!


05.06.2021 - Tag 18

Wie geht´s Djani? Djani schläft sehr viel, Djani ist extrem anhänglich und faul. Alles Zeichen die auf eine Veränderungen des Hormonhaushaltes und Stoffwechsels durch eine Trächtigkeit... Hans und ich sind irgendwie schon der Meinung, das man eine Veränderung Ihres Bäuchleins sieht, aber das kann natürlich auch Einbildung sein. 


09.06.2021 - Tag 22

Heute vor drei Wochen waren wir bei Tami... und vor drei Wochen war Djani´s Bauchumfang 60 cm und ihr Brustumfang 81 cm. Heute ist der Bauchumfang 62 cm und der Brustumfang 82 cm. Wahrscheinlich hat sie nur ganz toef Luft geolt als ich mit dem Massband angekommen bin, oder sie hat ganz viele Pupsis im Bauch oder so... Aber ich schwörrrrreeeeee ich habe ihr nicht mehr gefüttert - wirklich kein einziges Gramm. 


13.06.2021 - Tag 26

Was geschah in den letzten Tagen in Djani´s Bäuchlein? Jeder etwa Embryo ist inzwischen etwa so groß wie eine Wallnuss und besitzt nun seinen festen Platz in der Gebärmutter. Der Kopf hat sich begonnen zu entwickeln und es bilden sich bereits kleine Knospen, aus welchen sich später die Vorder- und Hinterbeine entwickeln. Ebenso kann man bereits die Anlagen der Augen, die Rippenbögen, den Herzwulst und der Wirbel erahnen. 

Die Embryonen beginnen den Kopf nach vorn zu neigen und rollen sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Zuerst bildet sich das Neuralrohr als Vorläufer für das Gehirn und später das Rückenmark. Während dieser aufregenden Zeit beginnt auch die Bildung der inneren Organe, wozu auch das Herz gehört, welches beginnt zu schlagen. 

Am 25. Tag hat die Ausprägung der Sinnesorgane begonnen, Augen, Ohren und die Tasthaare sind bereits erkennbar. Die Gliedmaßen, Pfoten, ja sogar die einzelnen Zehen sind bereits deutlich erkennbar.

Bei all den Vorgängen die aktuell in Djani´s Bäuchlein vorgehen, ist es ja wohl irgendwie selbstverständlich, dass man keine großen Spaziergänge oder ewig viel Action mit der Hündin macht.  Also RUHE und SORGFALT. ... wobei Djani irgendwie hat Djani, als ich ihr diesen Satz vorgelesen hab nicht zugehört, denn gestern war Sie der Meinung noch mal richtig Gas geben zu müssen und mit nen Rehlein einen kleinen Wettlauf zu machen. Das Reh hat gewonnen - dessen Beine sind länger und Bauch ist dünner gewesen. 


16.06.2021 - Tag 29

Ich habe die ganze Nacht kaum ein Auge zugebracht... Heute ist der Tag x der schon lange im Kalender markiert war. Heute ist ULTRASHALL. 

Franz unser Tierarzt schmunzelte als ich hypernervöses Frauli vor ihm stand - er schaut Djani an uns sagte also den Ultrashall können wir und sparen - das sieht doch nen Blinder das die trägt!

Natürlich haben wir dann nur zur Sicherheit und Beruhigung von Fraulis Nerven und fürs Babyalbum und so doch noch mal den Schallkopf auf Djani´s Bäuchlein gehalten. Zack und da war es das erste schlagende Herzal und zack da war gleich noch eins. Beim Frauli kullerten die Tränen wor Freude und Erleichterung und Franz versuchte die Blubberblasen in Djani´s Bäuchlein zu zählen. Oans, Zwoa, genug war seine Aussage. Letzten Emdes ist es nämlich völlig egal wie viele es werden, wichtig ist nur das es Ihnen und natürlich meiner Djani gut geht und sie gesund sind. 


17.06.2021 - Tag 30 

30 Grad im Schatten und wer liegt draussen auf der Liege und braucht ne Decke - Djani - schließlich muss Sie ja brüten...  Aktuell ist es Djani schlecht. Kotz übel. Sie frisst nichts. Den Blick, wenn ich ihr den Napf hinstelle solltet ihr sehen - angewidert dreht sie sich weg, grad das sie mir nicht noch nen Vogel zeigt. Wir haben für die Welpen vom Nachbarn eingefrorenen Ziegenmilch bekommen und Djani hat sie probiert -die konnte man fressen - lutschen zwar eher, aber egal Hauptsache irgendwas nahrhaftes. 


19.06.2021 - Tag 32

Nur noch +/- 30 Tage, da kann man schon mal die Welpenkiste aufbauen oder? Egal - ich halte es nimmer aus und hab sie heute aufgebaut. Ratet mal wer als erstes drin lag - richtig Dasha - ich glaub die denkt, dass sie auch Babys bekommt. 

Am Nachmittag war mir dann vor lauter Kreativität nach noch mehr handwerklicher Action und ich habe noch ein paar Welpenspielsachen aus Holzresten gebaut. Schließlich kann es nicht genug Spielsachen auf dem Abenteurspielplatz geben und eine 2. Wackelbnrücke ist immer gut dachte ich mir. 


22.06.2021 - Tag 35

Langsam aber sicher wird unser Djanilein dicker. Ihr aktueller Bauchumfang ist 65 cm (+3cm) und ihr Brustumfang ist 83 cm (+1cm). Auch an ihren Zitzen kann ich inzwischen eine Veränderung sehen - sie schwellen an und fast hätte ich es vergessen zu erwähnen, nach fast 2 Wochen "Ich mag meine Suppe nicht essen" fängt Madame nun langsam aber sicher wieder an normale Nahrung zu sich zu nehmen, aber es geht nur FLEISCH pures Fleisch - Gemüse und all die guten Kräuterlein die ich ihr versuche drunter zu mischen werden fein säuberlich aussortiert. Mein kleines Aschenpuddel... das gute ins Kröpfchen und das schlechte bleibt im Töpfchen oder wie war das?

Heute müsste in der Entwicklung der Welpen eigentlich die Organbildung abgeschlossen sein. 


24.06.2021 - Tag 37

Nein - langsam aber sicher kann Djani ihr Babybäuchlein nicht mehr verheimlichen. 

Die Föten sehen nun auch langsam aus wie echte Hunde , man soll sogar schon das Geschlecht bestimmen können. Die kleinen Rabauken müssten aktuell so um die 6 Gramm wiegen und 4,5 cm groß sein. 


26.06.2021 - Tag 39

Aktueller Bauchumfang: 69 cm (+9) und Brustumfang 84 cm (+3)

Nur noch 24 Tage bis die Kleinen kommen sollten. Ich habe inzwischen ganz oft meine Hand auf Djani´s Bauch und versuche erste Bewegungen zu spüren - leider bisher noch nichts - aber ich gebe nicht auf. 


30.06.2021 - Tag 43

Das letzte Drittel der Trächtigkeit hat nun begonnen und nun geben die Welpen noch mal richtig Gas. Die bisher knorpeligen Knochen fangen an sich zu verkalken. Wenn ich die Hand auf dem Bauch auflege kann ich nun auch die Welpen spüren. Ganz zart streichen sie von innen gegen meine Hand. 

Die blöden Unwetter die momentan fast täglich mit Donner und Blitz über uns hinweg ziehen machen Djani ziemlich zu schaffen. Ganz gnaz viel kuscheln zusammen mit Dasha und dem Frauli in der Wurfkiste hilft da. Beim spazieren bummelt sie hinterher und schaut sich auch immer wieder zu ihrem Bauch um. 




03.07.2021 - Tag 46

Ach ja soll euch allen auch liebe Grüße von den kleinen Rackern aus dem Bauch sagen wir haben uns heute morgen wieder ausgiebig unterhalten:

Der Kleinen hängen an der Nabelschnur wie Raumfahrer im Weltall und bewegen sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So sind sie fantastisch stoßgesichert.

Das Haarkleid ist noch schütter, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Ohrmuscheln sind fertig ausgeprägt und auch das typische Merkmale – der Ridge – sind lange vor der Geburt zu erkennen. Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen.

Bei Djani  merkt man langsam eine Umfangsvermehrung, ein verdicktes Gesäuge und einen verstärkten Appetit. Der Bauch vergrößert sich, ihr Gesamtgewicht kann sich während der Tragzeit um 20 bis 30 % erhöhen. Ich habe leider keine Waage zum wiegen da und kann euch dazu nix sagen… aber gefühlt hat sie schon zugenommen!

Ach und der Bauchumfang ist jetzt 86,5cm (+ 2cm) und 75cm (+6cm) der Brustumfang … ganz schön gewachsen seit letzen Samstag


08.07.2021 - Tag 51

Djani schnarcht und das nicht leise und auch nicht selten… Außerdem ist sie ziemlich unruhig. Sie wandert. Mal hier mal da hinlegen, ne so passt es nicht… doch wo anders… ewig hin und her…?
Der Milcheinschuß hat eingesetzt - die Milchbar ist schon eröffnet. Die beiden unteren Zitzen sind dick geworden. Djani ist zu Fuß immer noch gut dabei, allerdings langsam und beschwerlich. Sie ist bester Dinge und sehr anhänglich. Ich bin guter Dinge… man spürt die Kleinen Samba Tanzen!!!


11.07.2021 - Tag 54

Hilfe Frauli in meinem Bauch da bewegt sich was… Djani kann momentan kaum einen Meter vernünftig gehen, immer wieder schaut sie sich um was da zwickt und krabbelt. Tami hat da Blubberblasen rein gemacht sag ich zu ihr!!!


13.07.2021 - Tag 56

Bauchumfang ist jetzt bei 84 cm… also nochmal um 4 cm gewachsen… er wächst und wächst. Aber sonst alles gut!!! Da die Nächte schon unruhiger werden, schlafe ich seit ein paar Tagen bereits mit Djani im Welpenzimmer.  Sie in der Wurfbox und ich direkt daneben im Bett.


16.07.2021 - Tag 59

Die Welpen sind jetzt „fertig“ in ihrer Entwicklung… quasi startklar. Jetzt kommt es halt einfach nur drauf an wann Djani und die kleinen bereit sind zum raus kommen. Aktuell aber ist hier noch alles ruhig…

Sie schläft, frisst, schaut, buddelt, schläft, schaut, buddelt… die Temperatur ist auch noch ok. Djani und ich haben einen Deal. Wir warten mit der Geburt bis unsere Freundin Vanessa am Samstag ankommt. Die hat nämlich ganz viele Tipps und Ratschläge von Djani‘s Mama Bakari mit im Gepäck und steht uns bei der Geburt bei.


19.07.2021 - Tag 62

Hier ist alles ruhig, die Temperatur weiß noch nicht so wirklich, dass sie um mindestens ein Grad fallen sollte… aber sie hat ja noch Zeit. Bis Morgen. Djani schläft die ganze Zeit und die kleinem im Bauch machen Ramba Samba. Stay cool…. (Ich versuchs ja auch…. Hab ich schon erwähnt das Geduld nicht so meine Stärke ist???)


Fortsetzung folgt unter: Die Geburt